Warning: mysql_fetch_array(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /kunden/427797_01809/webseiten/bauunternehmen/components/com_tfsformambo/tfsformambo.php on line 438
L - Begriffserklärung rund um den Bau und Bauablauf - Glossar - Bauunternehmen Peschel - Sie leben, wir bauen - Bauen ist Vertrauen - Qualität aus Sachsen


Startseite
Begriffserklärung rund um den Bau und Bauablauf
Du kannst nach Einträgen suchen.

beginnt mit enthält entspricht genau

Alle | A | B | D | F | H | I | K | L | M | N | O | P | R | S | T | U | V | W | Z


L
Es sind 4 Einträge im Glossar.
Seiten: 1
Begriff Definition
Laminat
Laminat das, Bautechnik: mehrschichtiger Bodenbelag aus Trägerplatte, Dekorpapier mit Holz- oder Steinreproduktion und abriebfester Melaminharzbeschichtung.

Bibliographische Details für Laminat
Seitenname: Laminat
Autor: Meyers Lexikonverlag
Herausgeber: Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG
Datum der Ausgabe: 27 Februar 2007 15:31 UTC
Aktuelles Datum: 5 Mai 2008 21:29 UTC
Permanente URL: http://lexikon.meyers.de/index.php?title=Laminat&oldid=128305
Seiten Version ID: 128305
 
LeichtbauLeichtbau, die Anwendung besonderer Baustoffe (Leichtbaustoffe), Bauweisen und Bauformen (Hohlprofile, Sandwichbauweise) bei der Konstruktion tragender Elemente im Hoch-, Fahrzeug-, Ingenieur- und Maschinenbau. Mit ihr wird große Tragfähigkeit bei geringer Masse erreicht, z. B. bei Flugzeugzellen, selbsttragenden Karosserien im Kraftfahrzeugbau, Brücken mit Kastenträgern aus Stahlblechen.

Bibliographische Details für Leichtbau
 
Leichtbaustoffe
Leichtbaustoffe, Bau- und Werkstoffe mit vergleichsweise geringer Dichte, verwendet im Leichtbau. Sie bestehen zumeist aus leichten, porösen anorganischen (Bims, Blähton, Kieselgur u. a.) oder organischen Materialien (Kork, Torf u. a.) oder sind aus diesen Materialien und Bindemitteln geformt. Weitere Leichtbaustoffe: geschäumte Stoffe, Glas-, Holz- und Mineralwolle sowie Leichtmetalle (z. B. Aluminium, Titan).

Bibliographische Details für Leichtbaustoffe


 
Lochsteine
Lochsteine, Mauersteine mit senkrecht zur Lagerfläche verlaufenden Hohlräumen; sie bieten bessere Wärmedämmung als Vollsteine.

Bibliographische Details für Lochsteine
Seitenname: Lochsteine
Autor: Meyers Lexikonverlag
Herausgeber: Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG
Datum der Ausgabe: 27 Februar 2007 15:31 UTC
Aktuelles Datum: 5 Mai 2008 21:31 UTC
Permanente URL: http://lexikon.meyers.de/index.php?title=Lochsteine&oldid=183037
Seiten Version ID: 183037
 


Alle | A | B | D | F | H | I | K | L | M | N | O | P | R | S | T | U | V | W | Z


Glossary V2.0
L - Begriffserklärung rund um den Bau und Bauablauf - Glossar - Bauunternehmen Peschel - Sie leben, wir b... teilen auf:


Startseite
Aktuelles
Leistungsspektrum
Referenzen
Impressum
Partnerschaften
Kontakt und Anfragen
Online Angebot
Begriffserklärung


Bauunternehmen Peschel
         -Meisterbetrieb-


Uwe Peschel
Hermann - Löns - Str. 16a
01809 Heidenau

Tel:     03529 - 52 91 57
Fax:    03529 - 52 97 85
Mobil:  0172 - 958 7888
Email:  Bauunternehmen Peschel